Zehnfacher Supermarkt-Räuber (19) geständig

Ein am Freitag nach einem Supermarkt-Überfall in Ottakring gefasster 19-Jähriger hat bei Einvernahmen insgesamt zehn Taten gestanden.

Der Moldawier täuschte am Freitagvormittag an der Kasse des Geschäfts in der Haberlgasse vor, Mandarinen kaufen zu wollen. Als die Angestellte die Kassenlade öffnete, griff der Räuber zu und entnahm Bargeld. Danach machte er sich aus dem Staub, kam aber nicht weit. Polizisten stellten ihn kurz nach der Tat.

Der 19-Jährige legte ein Geständnis ab, die Polizei konnte ihm neun weitere Delikte nachweisen. Wie sich herausstellte, war der nun Inhaftierte bei Überfällen in mehreren Wiener Bezirken immer nach dem selben Modus Operandi vorgegangen.

Die Hälfte der Taten verübte er in Margareten. Nun wird überprüft, ob der Verdächtige noch mehr Raubüberfälle begangen hat.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen