Zehnjährige ertrinkt in gut besuchtem Badesee

Ein Badesee in Deutschland. Symbolfoto
Ein Badesee in Deutschland. SymbolfotoBild: picturedesk.com
Als ein Bademeister in Mecklenburg-Vorpommern den Körper eines Mädchens im Wasser treiben sieht, ist es schon zu spät. Es verstirbt trotz Reanimationsversuchen.
In einem Badesee in der Gemeinde Tessin in Mecklenburg-Vorpommern ist eine Zehnjährige ertrunken. Das Mädchen sei trotz Reanimation gestorben, teilte die Polizei am Montagabend in Rostock mit.

Das Mädchen konnte nach Angaben der "Ostsee-Zeitung" nicht schwimmen. Der Bademeister hatte den leblosen Körper im Schwimmer-Bereich entdeckt. Er war der Erste, der zu Hilfe kam, obwohl das Schwimmbad offenbar gut besucht war.

Nach Angaben der Beamten ereignete sich der Unfall am Nachmittag in einem Badesee. Zeugen und der Rettungsdienst versuchten, das Mädchen wiederzubeleben. Ein Rettungshubschrauber brachte es in das Rostocker Universitätskrankenhaus. Doch die Ärzte konnten es nicht mehr retten.

Die Bilder des Tages

(red/20 Minuten)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWeltTodesfallBadeunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren