Zeitreise mit den Muchas

Wer hat an der Uhr gedreht ? Für die 15-jährige Jubiläumsausgabe des "ExtraDienst" ließ Herausgeber Christian W. Mucha im Jahr 1996 ein bisserl in die Zukunft blicken - in einem Design-Studio alterte er im Handumdrehen künstlich um ganze 20 Jahre.

Wer hat an der Uhr gedreht …? Für die 15-jährige Jubiläumsausgabe des "ExtraDienst" ließ Herausgeber im Jahr 1996 ein bisserl in die Zukunft blicken – in einem Design-Studio alterte er im Handumdrehen künstlich um ganze 20 Jahre.

"Um Gottes Willen, damals erkannte ich ziemlich viel von meinem Vater", grinst Mucha heute. Und Ehefrau Ekaterina ist mehr als glücklich, dass die Künstler von einst nicht recht behalten sollten: "Gott sei Dank schaut er nicht so aus wie vorhergesagt. Er gefällt mir so besser. Er hat weit weniger Falten, als man annahm, und er hat sich toll gehalten", streut sie ihrem Verleger-Gatten rote Rosen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen