Zerwürfnis mit Landeschefin: Potocnik tritt aus NEOS...

Aus und vorbei! Am Dienstag eskalierte der Streit zwischen dem Linzer NEOS-Gemeinderat Lorenz Potocnik und Landeschefin Judith Raab. Folge: Potocnik tritt aus der Partei aus, bleibt aber Gemeinderat.

Dass der Linzer NEOS-Frontmann und die OÖ-Parteichefin – vorsichtig formuliert – alles andere als ziemlich beste Freunde waren, zeigt alleine schon, dass sie auf Fotos kaum nebeneinander stehend zu finden sind.

Ein Interview von Potocnik mit dem "Standard" sorgte aber jetzt für ein komplettes Zerwürfnis: Darin kritisierte er Raab, sagte: "Ich vertraue Judith Raab nicht und glaube nicht, dass wir mit ihr je in Oberösterreich Erfolg haben werden. Sie soll mich in Ruhe arbeiten lassen und mich nicht länger traktieren."

Bumm! Nach "Heute"-Informationen verlangte Raab daraufhin eine Entschuldigung, drohte mit einem Parteiausschlussverfahren. Dazu wird es aber nicht kommen. Potocnik gestern zu "Heute": "Ich stehe zu dem, was ich gesagt habe – und werde aus der Partei austreten.

Als Gemeinderat will ich aber weitermachen – und mich voll auf die Kommunalpolitik konzentrieren." Fraktionschef will er weiter bleiben, das sei laut Statut möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen