Zickenkrieg zwischen Stallone und Bruce Willis

Bild: 2012 Twentieth Century Fox
Bis einer heult: Sylvester Stallone (67) hat eine garstige Attacke gegen seinen Actionkollegen Bruce Willis (58) gestartet. Da Rambo ja aber auch nicht mehr der Jüngste ist, spricht er heute lieber mit harten Worten als mit seinen Fäusten.


Nachdem Bruce Willis ganz überraschend aus dem dritten geplanten "Expendables"- Abenteuer ausgestiegen ist und durch Harrison Ford (71) ersetzt wurde, twitterte Stallone: "Willis out. Harrison Ford in. Großartige Nachricht. Darauf habe ich Jahre gewartet." Und um gleich noch einen drauf zu setzen, vermeldete er im nächsten Tweet: "Geizig und faul. Eine sichere Formel für das Scheitern einer Karriere." Warum Sly herumzickt wie ein kleines Mädchen, weiß keiner so genau – sein Management bestätigt nur eines: Sylvester Stallone hat alles genau so gemeint, wie er es geschrieben hat.

Von Astrid Heinz
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen