Ziegen vor Schlachter gerettet, nun nerven sie Nachbarn

Die beiden geretteten Ziegen.
Die beiden geretteten Ziegen.ÖTV
Eine Tierfreundin rettete im Frühling zwei Zicklein vor der Schlachtbank, gab ihnen ein Zuhause. Weil sie immer wieder ausbüxen, müssen sie aber weg. 

Nicht jede Tierrettung und gut gemeinte Tat endet sofort mit einem Happy End. So geschehen in Niederösterreich. Zwei zu Ostern geborenene Ziegen hätten ursprünglich geschlachtet werden sollen, eine Tierfreundin erfuhr davon und rettete das Pärchen vor diesem Schicksal.

Nachbarn entnervt

Auch ein Einstellplatz war schnell gefunden. Leider verstanden die beiden Zicklein nicht, was für ein Glück sie hatten und verhielten sich bislang eher wenig dankbar. Immer wieder büchsten die beiden aus dem Gehege in Dürnrohr (Bezirk Tulln) aus, gingen den Nachbarn mächtig auf die Nerven.

Offenbar so sehr, dass sich die Beschwerden immer weiter häuften, sie jetzt weg müssen und ein neues Zuhause suchen.  Der Österreichische Tierschutzverein hilft bei der Vermittlung der beiden vier Monate alten Tiere, so dass die Geschichte vielleicht ja doch noch ein Happy End findet. Hier geht's zum Vermittlungsbeitrag auf Facebook.

Die beiden Ziegen in Dürnrohr.
Die beiden Ziegen in Dürnrohr.ÖTV
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen