Ziegenbock "Freddy" bei Autorastplatz gefunden

Ungewöhnliche Rettungsaktion in Viehdorf: Pfleger des Tierschutzvereins St. Pölten mussten einen Ziegenbock in Sicherheit bringen.

Am 3. November musste der Tierschutzverein Sankt Pölten ein ungewöhnliches Fundtier in Sicherheit bringen - nämlich einen Ziegenbock. Es handelt sich dabei um die Ziegenrasse "Saanenziege".

Das männliche Tier dürfte so um die drei oder vier Jahre alt sein. Leider kann Freddy keinem Halter zugeordnet werden, da er keine Kennzeichnung (Chip, Marke, etc.) trägt. Gefunden wurde "Freddy" in Viehdorf im Bezirk Amstetten. Bei den umliegenden Höfen wurde angefragt, ob dort ein Ziegenbock abhanden gekommen ist, aber niemand scheint das Tier zu vermissen.

Da in der Nähe des Fundortes eine Autoraststelle ist, könnte das Tier auch bei einer Rast entwischt oder sogar absichtlich ausgesetzt worden sein.

Sachdienliche Informationen zur Herkunft werden an office@tierschutzverein-stpoelten.at oder unter der Tel.: 02742 77 272 erbeten. (wes)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sankt Pölten-LandGood NewsNiederösterreichTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen