100-jähriger Baum gefällt – das ist der Ersatz

Erich Hohenberger (SPÖ) möchte nun eine Zierkirsche im Park pflanzen.
Erich Hohenberger (SPÖ) möchte nun eine Zierkirsche im Park pflanzen.Bild: Denise Auer
Nach dem "Heute"-Bericht über die Fällung eines hundertjährigen Baums im dritten Bezirk wird der Bezirksvorsteher aktiv.
Der "Heute"-Bericht von der Baumfällung im Richard-Strauss Hof,in einem Gemeindebau im dritten Bezirk und der Ärger einer 81-jährigen Dame motivierte den Bezirksvorsteher des dritten Bezirks zum Aktionismus.

Bezirksvorsteher wird im Herbst Zierkirsche pflanzen

"Ich konnte in dem Fall leider nichts machen", erklärt Bezirksvorsteher Erich Hohenberger (SP) im Gespräch mit "Heute". Der Baum wurde von Wiener Wohnen für "krank, morsch und gefährlich" für andere eingestuft. Dennoch möchte er klar machen, dass ihm die Umwelt und die Pflanzen im dritten Bezirk am Herzen liegen. Aus diesem Grund hat er mit der Stadt Wien bereits vereinbart, dass er selbst noch im Herbst, eine "wunderschöne Säulen-Zierkirsche" im Hof des Gemeindebaus (Modenapark 8-9) pflanzen wird.

Geste der Wiedergutmachung angenommen

Wilhemine W. (81) nimmt diese Geste als Wiedergutmachung an: "Ich denke, es ist gut, wenn sich etwas tut und nun Interesse, auch von Seiten der Politiker, gezeigt wird."

CommentCreated with Sketch.6 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)



Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienUmwelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema