Zigaretten werden schon wieder um 10 Cent teurer

Nächste Preiserhöhung: Rauchen wurde seit Anfang 2017 um 10 Prozent teurer.
Nächste Preiserhöhung: Rauchen wurde seit Anfang 2017 um 10 Prozent teurer.Bild: iStock
Österreichs Raucher müssen ab 14. Mai für ihr Laster erneut tiefer in die Tasche greifen. Das ist bereits die dritte Preiserhöhung seit 1. April 2017.
Das Thema Rauchen erledigt sich wohl bald von selbst. Denn: Mit Montag, 14. Mai, heben die Tabak-Riesen Philip Morris Austria und Japan Tobacco International (JTI) die Preise für 98 Zigaretten-Sorten durch die Bank um 10 Cent pro Packung an.

Bei Philip Morris sind unter anderem Philip Morris selbst, L&M, Chesterfield und Marlboro betroffen. JTI will etwa für American Spirit, Benson & Hedges, Camel, Casablanca und Winston mehr Geld.

Das ist bereits die dritte Preiserhöhung seit 1. April 2017. Damit müssen Qualmer für ihr Laster mittlerweile um rund 10 % mehr hinblättern als noch zu Beginn des Vorjahres.

Auch zahlreiche Zigaretten-Tabake wie American Spirit, Drum, Maverick, Smart, West und Winston werden teurer.

CommentCreated with Sketch.148 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


(bart)

Nav-AccountCreated with Sketch. bart TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWirtschaftHandel

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema