Wienerin stirbt bei Zimmerbrand in der Donaustadt

In der Wiener Donaustadt kam es am frühen Samstagmorgen aufgrund eines Wohnungsbrandes zu einem Großeinsatz. Für eine Frau kam jede Hilfe zu spät.

Am Samstag alarmierte ein Passant gegen 05.45 Uhr die Wiener Berufsfeuerwehr über schwarz aufsteigenden Rauch aus dem Fenster eines Mehrparteienhauses im 22. Wiener Bezirk. In einem über einstündigen Einsatz kämpften die Florianis gegen die lodernden Flammen. Zwar konnten die Einsatzkräfte ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Wohneinheiten verhindern, eine Frau kam beim Brand jedoch ums Leben.

Brandursache unbekannt – Ermittlungen eingeleitet

Am frühen Samstagmorgen rückten insgesamt sieben Einsatzfahrzeuge der Wiener Berufsfeuerwehr mit 30 Mann an den Brandort in der Wiener Donaustadt. Mit hydraulischem Werkzeug brachten die Feuerwehrkräfte die Türe zur brennenden Wohnung auf. Unter Atemschutz nahmen die Florianis alle nötigen Löschmaßnahmen vor und bändigten den Wohnungsbrand.

Rasch wurde in der Brandwohnung eine leblose Frau aufgefunden und aus der Wohnung gebracht. Sofortige Wiederbelebungsmaßnahmen kamen zu spät – die Wienerin konnte nicht mehr gerettet werden. Weitere Details über die Verstorbene sind zur Stunde noch nicht bekannt. Weitere Personen im Gebäude waren nicht gefährdet.

Die Brandursache ist bisher völlig unbekannt. Das Landeskriminalamt Wien übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienDonaustadtFeuerwehrFeuerwehreinsatzBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen