Zlatan Ibrahimovic in Belgrad rassistisch beleidigt?

Zlatan Ibrahimovic in Belgrad.
Zlatan Ibrahimovic in Belgrad.Picturedesk
Wurde Milan-Stürmer Zlatan Ibrahimovic beim Europa-League-Duell in Belgrad aufgrund seiner Herkunft beleidigt? Ein Video macht jedenfalls die Runde. 

Trotz zweimaliger Führung hatten sich die "Rossoneri" im Sechzehntelfinal-Hinspiel der Europa League mit einem 2:2-Remis gegen Roter Stern Belgrad begnügen müssen. Ibrahimovic saß die kompletten 90 Minuten auf der Tribüne im Belgrader Rajko-Mitic-Stadion. 

Dabei soll der "alte Schwede" von serbischen Fans aufgrund seiner Herkunft beleidigt worden sein. In einem kurzen Clip, der in sozialen Netzwerken kursiert, ist zu sehen, wie der Milan-Star von einem Mann im Stadion beleidigt wird. 

Ibrahimovic beleidigt?

"Du stinkender Balija, ich fi*** dich in deinen Mund", hatte ein Mann dem 39-jährigen Torjäger zugerufen. Eine Beleidung von Ibrahimovics Familie. Der Stürmer war als Sohn einer katholischen Mutter und eines aus Bosnien stammenden muslimischen Vaters geboren worden. "Balija" ist eine Abwertung bosnischer Muslime. 

Der Stürmer hatte sich allerdings nicht provozieren lassen, blieb seelenruhig auf seinem Tribünenplatz sitzen. Die richtige Antwort für derartige Beleidigungen. 

Zuletzt hatte der 39-Jährige selbst im Coppa-Duell gegen Inter Mailand für Aufsehen gesorgt. Ibrahimovic nannte Gegenspieler Romelu Lukaku einen "kleinen Esel", empfahl dem belgischen Stürmer, seine Mutter anzurufen und "deinen Voodoo-Scheiß" zu machen. Ibrahimovic konnte glaubhaft versichern, dass er sich auf eine Geschichte aus den britischen Medien bezogen hatte. 

Auf Twitter meinte der Stürmer dann, dass es in seiner Welt keinen Platz für Rassismus gebe. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Zlatan IbrahimovicAC Milan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen