Zu dem Lied tanzten die Corona-Rebellen am Donaukanal

Am Mittwoch kam es zu einer illegalen Party in Wien.
Am Mittwoch kam es zu einer illegalen Party in Wien.Leserreporter
In der Nacht auf Donnerstag kam es zu einer Massenveranstaltung auf dem Wiener-Donaukanal, bei dem die partywütige Meute gleich gegen mehrere Corona-Maßnahmen verstoßen hat.

Bei der illegalen Veranstaltung dröhnte das Lied "Schlechtes Vorbild" von Sido aus den Boxen, die auf dem Rücken eines Partygastes geschnallt waren. Darin singt der deutsche Rapper mit Zeilen wie "Mein Körper ist eine Ruine, denn ich nehm' viele Drogen" unter anderem über seinen Drogen- und Alkoholkonsum und sein schlechtes Verhalten anderen Leuten gegenüber.

Wiener feierten auf Donaukanal in Wien

Eine "Heute"-Leserreporterin konnte die Szenen der ausgelassenen Stimmung auf ihrem Smartphone festhalten, auf dem außerdem einige Verstöße gegen die Corona-Maßnahmen zu sehen sind. Unter anderem wurde der Mindestabstand missachtet, kein Mund-Nasen-Schutz getragen und die Veranstaltungsregel gebrochen.

Ob die illegale Party organisiert war ist nicht bekannt. Allerdings können für die Corona-Rebellen nun bis zu 3.600 Euro pro Person anfallen.

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!
CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rhe TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusWienDonaukanalPartyLeserreporter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen