Zu Mittag am Bahnhof: Trio attackierte jungen Mann

Bei der Straßenbahn-Haltestelle schlug das Trio zu.
Bei der Straßenbahn-Haltestelle schlug das Trio zu.(Bild: "Heute")
Donnerstagmittag versuchten drei Männer, einem Freistädter (22) am Linzer Hauptbahnhof das Handy zu rauben. Das Opfer musste ins Spital.

Gegen Mittag, genauer gesagt um 11.50 Uhr wurde der 22-Jährige aus dem Bezirk Freistadt bei der Straßenbahn-Haltestelle laut Polizei von drei bislang unbekannten Männern attackiert. 

Das Trio schlug dem Opfer ins Gesicht und gegen den Oberkörper. Laut Angaben des jungen Mannes versuchten die Täter, sein Handy zu rauben.

Opfer konnte entkommen

Der 22-Jährige wehrte sich jedoch heftig und konnte entkommen. Er fuhr weiter zu seiner Arbeitsstelle und erstattete erst dann Anzeige bei der Polizei. Während der Einvernahme klagte das Opfer über Schmerzen sowie Schwindel und wurde daher mit der Rettung in das Kepler Universitätsklinikum Linz gebracht, schreibt die Pressestelle der Polizei in einer Aussendung.

Auffällig an den Angreifern war, dass der kleinste der drei Täter mit einem dunklen Anzug bekleidet war. Zudem trug er eine mit Kristallen bestückte Armnanduhr.

Die Polizeiinspektion Hauptbahnhof bittet unter 059133/4583 um sachdienliche Hinweise.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
BahnhofPolizeiRaubLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen