Zuckerschock bei Fahrer: Linienbus kracht in Pkw

Bild: Leserreporter Adis Z.

Dramatische Sekunden für einen Bus-Fahrer der Wiener Linien: Der Mann erlitt am Donnerstagvormittag während der Fahrt in der Wiener Innenstadt eine Unterzuckerung und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Mit geringer Geschwindigkeit krachte er schließlich bei der Opernkreuzung in einen Pkw, der mit drei Personen besetzt war. Im Bus der Linie 2A befanden sich keine Fahrgäste. Zum Glück wurde niemand schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 10.00 Uhr, berichtete ein Sprecher der Wiener Linien.

Der Busfahrer gilt als sehr erfahrener Lenker. Er wurde mit der Rettung ins Spital gebracht. Die verletzten Autoinsassen erlitten Prellungen, sie konnten von der Rettung ambulant verarztet werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen