Zug erfasste und tötete Radfahrerin

Bild: ORF

In St. Johann im Pongau ist am Sonntag gegen 16.00 Uhr eine Radfahrerin aus noch ungeklärter Ursache von einem Zug erfasst worden. Die Frau starb noch an der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich im Bereich der sogenannten Langen Brücke. Der Lokführer leitete noch eine Notbremsung ein, konnte den Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern, teilte die Polizei mit. Der Zugverkehr auf der Westbahn war im Unfallbereich zunächst unterbrochen.

Die Identität der Radfahrerin ist geklärt. Es war eine 68-jährige Frau aus Saalfelden, sagte am Abend ein Polizeisprecher. Die Pinzgauerin war mit einem Begleiter mit dem Rad unterwegs. Dabei dürfte sie offenbar falsch abgebogen und auf den bereits mit Schranken teilweise geschlossenen Bahnübergang gefahren sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen