Zug kracht in Pkw, schleift Auto 20 Meter mit

Zu einem schweren Unfall zwischen einer Verschub-Lok und einem Pkw kam es beim Industriezentrum NÖ-Süd.
Spektakulärer Unfall am Donnerstagnachmittag im Industriezentrum NÖ-Süd, am Rande der Bundeshauptstadt, in Laxenburg im Bezirk Mödling: Eine Pkw-Lenkerin wollte gerade einen unbeschrankten Bahnübergang übersetzen, dürfte dabei eine herannahende Verschub-Lok der ÖBB übersehen haben.

Der Lokführer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen, erwischte das Auto auf der Fahrerseite und schob es noch 20 Meter mit, bis der Triebwagen zum Stillstand kam.

Die Autofahrerin konnte rasch aus dem Fahrzeug befreit werden, sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Florianis aus Laxenburg kümmerten sich nach Freigabe der Unfallstelle um das Fahrzeug: Es wurde mit Hilfe einer Seilwinde von der Diesel-Lok getrennt, wieder auf die Straße gezogen in anschließend abgeschleppt.

(nit)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LaxenburgNewsNiederösterreichVerkehrsunfallVerletzungenFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen