Zug reißt Schulbus in zwei Teile: Vier Schüler tot

Der tragische Unfall ereignete sich an einem Bahnübergang in Südfrankreich. Der Schulbus wurde von einem ankommednen Zug regelrecht halbiert.

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind in dem Ort Millas westlich von Perpignan in Südfrankreich vier Schüler ums Leben gekommen. Ein Schulbus war beim Überqueren eines Bahnübergangs von einem ankommenden Regionalzug erfasst worden.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Bus in der Mitte auseinandergerissen. Vier der Schulkidner starben, 19 weitere wurden zum Teil schwer verletzt. Die französische Verkehrsministerin Elisabeth Borne sprach auf dem Kurznachrichtendienst Twitter von einem "schrecklichen Unfall".

Der genaue Unfallhergang wird derzeit noch ermittelt. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft FrankreichWeltwocheVerkehrsunfallKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen