Zug schleift Kinderwagen mit, Kind stürzt auf Gleise

Das Kleinkind wurde schwer verletzt.
Das Kleinkind wurde schwer verletzt.
Imago Images
Ein Kleinkind im Kinderwagen ist in Deutschland von einem Zug 20 Meter weit mitgezogen worden und danach mit dem Kopf voraus ins Gleisbett gefallen.

Die Mutter konnte nur noch zuschauen: Ein Kleinkind im Kinderwagen wird in Norderstedt von einem Zug 20 Meter weit mitgezogen und fällt danach mit dem Kopf voraus ins Gleisbett. Als die Mutter mit dem Kinderwagen rückwärts aus der Bahn aussteigen wollte, schlossen sich die Türen so früh, dass sich das Vorderrad in den Türen verfing und festklemmte.

Passagier zieht Notbremse

Ein Reisender erkannte die Situation und zog die Notbremse – dann öffneten automatisch sich die Türen. Daraufhin fiel das Kind mit dem Wagen kopfüber ins Gleisbett, beschreibt die Polizei den Unfallhergang. Das 19 Monate alte Kind ist schwer verletzt – aber außer Lebensgefahr.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Deutschland

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen