Österreich

5.000 Züge fahren nicht – was du jetzt wissen musst

Ab 00.00 Uhr wird es zu massiven Zugausfällen und Verspätungen kommen wegen eines ganztägigen Streiks der ÖBB.

Die letzten Versuche ein Streik abzuwenden sind gescheitert. 
Die letzten Versuche ein Streik abzuwenden sind gescheitert. 
FRANZ NEUMAYR / APA / picturedesk.com

Die Gewerkschaft vida hat einen Streik für Montag 00:00 bis 24:00 Uhr angekündigt. Damit wird der Zugverkehr österreichweit eingestellt werden. Die ÖBB informieren ihre Fahrgäste und ersuchen, nicht notwendige Fahrten zu verschieben bzw. alternative Reisemöglichkeiten bereits jetzt zu wählen. Vorerst haben die Verhandlungspartner der KV-Verhandlungen versichert, sich noch vor Montag um eine weitere Gesprächsrunde zu bemühen, um den Warnstreik doch noch abzuwenden.  

Aufgrund des ganztägigen Streiks kann es darüber hinaus zu einzelnen Zugausfällen am Sonntagabend (27. November 2022) und am Dienstag (29. November 2022) kommen.

Versuche gescheitert

Samstagnachmittag wurde noch ein Versuch unternommen, um den Streik abzuwenden. Arbeitgeber und Gewerkschaft trafen einander um 16.00 Uhr erneut, um über den Kollektivvertrag zu verhandeln.

ÖBB raten, Zugfahrten vorsorglich zu verschieben

Die ÖBB rufen vorsorglich dazu auf, für Montag und Dienstag geplante Zugfahrten, die nicht notwendig sind, zu verschieben.

Wie plane ich nun meine Zugfahrten?

Wie lange gestreikt wird, kann zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht genau abgeschätzt werden. In einer ersten Ankündigung schreibt die Gewerkschaft von einem ersten Streikzeitraum von 00:00 bis 24:00 Uhr am Montag (28.11.2022).

Die ÖBB ersuchen daher ihre Fahrgäste nicht notwendige Reisen zu verschieben bzw. alternative Reisemöglichkeiten zu wählen. Sobald die genauen Details zum Streik - Beginn und Dauer - feststehen, werden die ÖBB über ihre unternehmenseigenen Sozialen Medien, oebb.at sowie der Fahrplanauskunft SCOTTY zu den konkreten Auswirkungen informieren.

Was passiert mit meinen bereits gekauften ÖBB Tickets?

Die Zugbindung für Sparschiene-Tickets, die im Streikzeitraum gültig sind, gilt als aufgehoben. Diese Tickets, sowie auch andere Tickets, die für eine Reise während des Streiks gebucht wurden, sind bis inklusive 5. Dezember 2022 gültig oder können bei Nichtantritt der Reise storniert und rückerstattet werden.

Weitere Fragen rund um Tickets, Rückerstattung und Ersatzverkehr werden hier beantwortet.

Was sind meine Pflichten: Muss ich nun pendeln?

Wer ein Auto besitzt, muss dieses auch nutzen, um rechtzeitig in die Arbeit zu kommen. Auch die Fahrt mit dem Fahrrad ins Büro gilt als "zumutbar" und gehört somit zu den Pflichten des Arbeitnehmers. Sogar zu Fuß zum Arbeitsplatz gilt als zumutbar. Auch um 5 Uhr früh schon am Bahnhof zu stehen, gilt als akzeptabler Umstand, wenn die Züge nicht regulär fahren. Wer dies nicht schafft, muss ein Taxi nehmen, um pünktlich am Arbeitsplatz zu erscheinen.

Tipp: Unbedingt mit dem Arbeitgeber absprechen, wie man sich bei einem Streik verhalten soll. Denn wenn 5.000 Züge still stehen, braucht es einen Plan B!

1/51
Gehe zur Galerie
    <strong>20.05.2024: Helikopter-Wrack gefunden – Irans Präsident Raisi tot.</strong>&nbsp;<a data-li-document-ref="120037507" href="https://www.heute.at/s/helikopter-wrack-gefunden-irans-praesident-raisi-tot-120037507">Der verschollene Helikopter des iranischen Präsidenten wurde Montagfrüh nach stundenlanger Suche gefunden.</a>
    HANDOUT / AFP / picturedesk.com