Züge evakuiert: Unwetter sorgen für Bahn-Chaos

Heftige Unwetter in Norddeutschland sorgen für ein Chaos im Bahnverkehr. Einige ICE-Züge mussten evakuiert werden. Bäume und Teile abgedeckter Dächer lagen auf den Gleisen.
Viele Züge konnten ihre Fahrten nicht fortsetzen, sogar Ersatz-Busse sind noch im Einsatz. In Hannover mussten 200 Menschen in Zügen übernachten.

Die Fernverkehrszüge zwischen Hannover und Bremen sind am Dienstag weitgehend ausfallen, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn mitteilte. Auch auf der Strecke zwischen Hamburg und Hannover kam es zu Einschränkungen.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. "Wir empfehlen, dass sich Fahrgäste vor Reiseantritt über ihre Verbindung informieren", twitterte die Deutsche Bahn. Auch die Verbindung zwischen Hamburg und Bremen war voll gesperrt.



Touristen von Wassermassen eingeschlossen



Auf der ostfriesischen Insel Norderney wurden Urlauber von Wassermassen eingeschlossen. Eine Wandergruppe war laut Angaben der Feuerwehr im Osten der Insel auf eine Düne geklettert und hatte aufgrund des Hochwassers einen Notruf abgesetzt. Ein Rettungshubschrauber musste ausrücken und brachte sie zurück auf einen Parkplatz.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWeltBahnUnwetterDeutsche Bahn

CommentCreated with Sketch.Kommentieren