Zug-Crash: Fotos und Video von der Unfallstelle

Die ersten Bilder vom Unglücksort in Kritzendorf (NÖ) zeigen dramatische Szenen. Hier stießen zwei Personenzüge zusammen, es herrscht Chaos.
Mindestens 20 Menschen wurden nach ersten Informationen der Einsatzkräfte bei dem schweren Zugunglück in Kritzendorf verletzt, vier davon schwer. Zwei Personenzüge, eine S-Bahn und ein "normaler" Zug, waren im Bereich des Bahnhofs kollidiert. Mindestens zwei Waggons kippten um und blieben seitlich auf der Strecke liegen, mehrere Waggons seien entgleist.

Befreite Passagiere klagten über Kopf- und Rückenschmerzen, auch Rettungshubschrauber sowie Großaufgebote von Polizei, Rettung und Feuerwehr standen im Einsatz. Wegen des Unfalles sind zwischen St.Andrä-Wördern und Klosterneuburg Weidling derzeit keine Fahrten möglich.



Die S 40 Züge, die zwischen Wien Franz-Josefs Bahnhof und Tulln Stadt verkehren können nicht fahren, erklären die ÖBB auf "Heute"-Anfrage. "Wir haben für sie einen Schienenersatzverkehr zwischen St.Andrä-Wördern und Klosterneuburg Weidling angefordert", heißt es. Die Sperre der Strecke dauert an, sie wird erst am Samstag aufgehoben werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
KlosterneuburgNewsNiederösterreichUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen