Zukunft – DAS plant Ermakova nach "Let's Dance"-Sieg

Bei "Let's Dance" konnte sich Anna Ermakova bis ins Finale tanzen und holte sich sogar den Sieg. Jetzt will sie beruflich durchstarten.

Mit ihren Performances ergatterte Anna Ermakova (23) bei "Let's Dance" Woche für Woche immer wieder hohe Bewertungen. Am Ende reichte es sogar für den großen Sieg bei der Tanzshow. Auch wenn man sie davor hauptsächlich nur als die Tochter von Tennis-Legende Boris Becker (55) gekannt hatte, gab es für ihre Teilnahme an der RTL-Show eine beachtliche Gage von 200.000 Euro, wie die "Bild" kürzlich enthüllt hatte. Für ihre Zeit in der Sendung wurden außerdem einige Regeln verhandelt.

 Jetzt lesen: Becker-Tochter (23) gewinnt "Let’s Dance" mit Rekord

Das hat Anna Ermakova nach "Let's Dance" vor

Durch "Let's Dance" konnte sich die Promi-Tochter selbst einen Namen machen und eine große Fan-Base aufbauen, die bis zum Finale fleißig für sie stimmten und mitfieberten. Auf Instagram folgen der TV-Persönlichkeit mittlerweile 114.000 Personen. Die neue Bekanntheit möchte Ermakova für ihre Zukunft nutzen.

 Jetzt lesen: "Let's Dance"-Aufreger: Buh-Rufe wegen Anna Ermakova

Die 23-Jährige hat in London einen Bachelor mit ihrem Kunstgeschichte-Studium absolviert. Beruflich soll es für sie aber in eine andere Richtung gehen, erklärt sie im Interview mit RTL: "Im Moment mag ich lieber in Richtung Show-Business gehen. Ich liebe es zu performen, Leute damit glücklich zu machen."

 Jetzt lesen: "Verbaler Durchfall" – Ermakova teilt gegen Becker aus

Das Model soll laut ihrem Tanzpartner Valentin Lusin (36) bereits jetzt unzählige Anfragen erhalten: "Sie sagt immer: 'Ich habe 100 Millionen Anfragen, ich habe noch nichts beantwortet.'"

 Jetzt lesen: Kürzer geht's nicht: Ermakovas sexy "Let's Dance" Look

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right

VIP-Bild des Tages

Nav-Account agut Time| Akt:
Anna ErmakovaBoris BeckerLet’s DanceTanzRTL+SPC_TITLEKarriere

ThemaWeiterlesen