Zum achten Mal Papa

In den 70er Jahren verfolgten Millionen TV-Zuseher das Leben der Serienfamilie Walton mit ihren sieben Kindern. ORF-Moderator Robert Ziegler aus Tulln kann diese Zahl noch toppen. Er ist vor zehn Monaten Vater geworden und das zum achten Mal. Die Standardfrage, wenn er vom Kinderreichtum erzählt: Mit wie vielen Frauen?.

Und man mag es kaum glauben, aber es ist nur eine Frau, die die Mutter seiner acht Goldstücke, wie Robert Ziegler seine Kinder liebevoll nennt, ist: seine Traumfrau Isabella, die er vor 18 Jahren geheiratet hat. Das Ergebnis der großen Liebe: Maximilian (17), Anna (15), Johannes (14), Antonia (12), Maria Barbara (9), Leopold (7), Robert (4) und Pauli (10 Monate).
Ob die Familie jetzt komplett ist, steht aber noch lange nicht fest: Wenn Gott uns noch weitere Kinder schenkt, dann werden noch welche kommen, so der stolze Papa. Die Waltons hat Mama Isabella übrigens als Kind mit Begeisterung gesehen. Damals hätte ich nicht geträumt, dass ich einmal selber so eine schöne Familie haben werde, erzählt sie lachend.
Eine Herausforderung ist die Alltagsbewältigung aber allemal: Von kniffligen Mathematik-Hausübungen, an denen die Eltern selbst bis Mitternacht getüftelt haben, bis zur Fahrt in den Urlaub. Das Einpacken dauert eineinhalb Tage und wir müssen mit zwei Autos fahren.
Noch schlimmer sei aber das Zurückkommen und die sechs vollen Waschmaschinen-Ladungen, die dann auf die Super-Mama warten. Aber das ist alles reine Gewohnheitssache.
Tatkräftige Unterstützung bekommt sie auch von den Großen: Die quirligen Teenager helfen beim Babysitten genauso fleißig wie beim Backen der Weihnachtskekse.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen