Zum Verkauf: Anteile für Wiener am neuen Solarkraftwerk

Die PV-Anlage in Wien-Donaustadt ist die größte Österreichs. Wiener können sich per Gutschein an dem Projekt beteiligen und Gutschriften auf Stromrechnungen erhalten.
Die PV-Anlage in Wien-Donaustadt ist die größte Österreichs. Wiener können sich per Gutschein an dem Projekt beteiligen und Gutschriften auf Stromrechnungen erhalten.Wien Energie / Thomas Topf
Mit einem Gutschein können sich Wiener an der größten Photovoltaik-Anlage Österreichs beteiligen. Dafür gibt's eine Gutschrift auf die Stromrechnung.

Das sogenannte "BürgerInnen-Solarkraftwerk" steht an der Schafflerhofstraße (Donaustadt) und kann mit 11,45 Megawatt Leistung rund 4.900 Haushalte mit Sonnenstrom versorgen. Einen Anteil am Projekt können sich Wiener ab sofort sichern: Verkauft werden 5.000 Sonnenpakete in Form von Gutscheinen zu je 25 Euro. Käufer bekommen dafür in den nächsten fünf Jahren einen jährlichen Energie-Gutschein und können diesen auf eine Stromrechnung von Wien Energie einlösen. Die Höhe des Gutscheins ist abhängig von der Erzeugung der Photovoltaik-Anlage. Unterstützt wird damit auch der weitere Ausbau von Photovoltaik in der Stadt. Zu kaufen gibt es das Sonnenpaket auf www.klimaschützen.at.

Über persönlichen Zugang auf einer Online-Plattform ist die Produktion der Anlage und damit der Status zur Vergütung jederzeit live abrufbar.
Über persönlichen Zugang auf einer Online-Plattform ist die Produktion der Anlage und damit der Status zur Vergütung jederzeit live abrufbar.Wien Energie

Jedem Sonnenpaket wird fiktiv ein PV-Modul mit einer Leistung von 300 Watt-Peak zugeordnet und die Jahresproduktion abgerechnet. Für jede erzeugte Kilowattstunde Sonnenstrom gibt es eine Vergütung von 17,00 Cent. Als Minimalwert wird eine Erzeugung von 312 Kilowattstunden pro Jahr und Paket garantiert, das entspricht 53 Euro und einer Rendite von 2 Prozent. Erzeugt die Photovoltaik-Anlage mehr, steigt auch die Vergütung entsprechend.

Zukünftig Energie zum "Mitnehmen"

Teilnehmer am Solarkraftwerk erhalten einen personalisierten Zugang eine neue Online-Plattform. Die aktuelle Produktion der Anlage und der Status der Vergütung ist damit live abrufbar. Potential für die Zukunft sieht man bei Wien Energie für das Projekt auch in neuen Geschäftsmodellen, die das „Mitnehmen“ der Energie ermöglichen. So soll es künftig möglich sein, den Sonnenstrom des Solarkraftwerks nicht nur in Gutscheinen vergütet zu bekommen, sondern unmittelbar, etwa zum Laden des E-Autos, verwenden zu können.

Die Anlage in der Schafflerhofstraße ist das 28. "BürgerInnen-Solarkraftwerk", 2012 nahm Wien Energie das erste "BürgerInnen-Solarkraftwerk" in Betrieb. Mit insgesamt 21 Millionen Kilowattstunden Sonnenstrom pro Jahr können umgerechnet etwa 8.400 Wiener Haushalte versorgt werden. Die Solarkraftwerke sparen so jährlich rund 7,2 Millionen Tonnen CO2.

Eckdaten des Solarkraftwerks Schafflerhofstraße

 Standort: Schafflerhofstraße, Wien-Donaustadt

 Leistung: 11,45 Megawatt

 Versorgung: erzeugt jährlich mehr als 12 Gigawattstunden Sonnenstrom und versorgt damit umgerechnet 4.900 Haushalte

 CO2-Einsparung: 4.200 Tonnen pro Jahr

 Gutscheinmodell: 250 Euro, Rückvergütung über 5 Jahre in Form von Energie-Gutscheinen, dynamische Vergütung – abhängig von Sonnenstrom-Produktion

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wien EnergieWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen