Zur Eröffnung: Toni Faber segnet Atlantiktunnel

Mit göttlichem Segen von Dompfarrer Toni Faber wurde am Donnerstag der neue Atlantiktunnel im Haus des Meeres eingeweiht. Nach mehr als zwei Jahren Planungs- und Bauzeit können Besucher ab sofort die Meeresbewohner aus der Unterwasserperspektive betrachten.

 

Der neun Meter lange Tunnel mit rund zwölf Zentimeter dickem Plexiglas ist die neue Attraktion in Mariahilf. Am Donnerstag wurde das größte Salzwasseraquarium Österreichs von Dompfarrer Toni Faber eingeweiht. 

Bereits im Sommer hätte der Tunnel fertig werden sollen, doch der Bau war schwieriger als erwartet: "Das Haus des Meeres ist ein Bunker, wo man viel Beton hat und wo man so ein Aquarium nur schwer realisierten kann. Wir haben viel Beton entfernt", so Daniel Abed-Navandi, stellvertretender Direktor im Haus des Meeres zum "ORF".

Der Megabau fiel auch etwas teurer aus, als erwartet: Eigentlich waren drei Million Euro veranschlagt, doch es wurden doch eine halbe Million Euro mehr.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen