Zuwachs bei den Orang-Utans im Zoo Schönbrunn

Orang-Utan-Weibchen Surya könnte mit Vladimir künftig für den langersehnten Orang-Utan-Nachwuchs sorgen.
Orang-Utan-Weibchen Surya könnte mit Vladimir künftig für den langersehnten Orang-Utan-Nachwuchs sorgen.Zoo Rostock/Joachim Kloock
"Frischer Wind" für die Orang-Utan-Gruppe im Tiergarten Schönbrunn: Ein neues Weibchen ist soeben eingezogen und soll bald für Nachwuchs sorgen.

Der Tiergarten Schönbrunn hat Zuwachs bekommen! Orang-Utan-Weibchen Surya aus dem Zoo Rostock ist am Dienstag eingezogen. Viel gibt es von ihr derzeit allerdings noch nicht zu sehen.

Erst darf sie sich langsam an die neue Umgebung und ihre drei neuen Mitbewohner herantasten, bevor sie den Besuchern präsentiert wird. "Die Eingewöhnung von Surya ist ein bisschen so, als würden wir in eine Wohngemeinschaft einziehen. Zuerst macht man es sich in seinem Zimmer gemütlich. Dann lernt man die anderen Bereiche und die Mitbewohner kennen", so Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck. Die Weibchen Mota und Sol und das Männchen Vladimir leisten ihr Gesellschaft in der tierischen WG.

Hoffnung auf Nachwuchs

Surya wurde am 28. Juni 2013 im Zoo Rostock geboren und nach Wien vermittelt, um die dortige Alterskultur zu verbessern. Der Wunsch nach dem langersehnten Nachwuchs könnte sich erfüllen. Die junge Spiegefährtin hat bereits Sichtkontakt zu Vladimir gefasst.

Suryas vertraute Tierpflegerin aus Rostock, die sie auf der abenteuerlichen Reise begleitet hat, beschreibt ihren Schützling als "verspielten, freundlichen Wirbelwind". Das passt zu ihrem Namen. "Surya" bedeutet im Indischen: Sonne oder sonniges Gemüt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kiky, ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
Stadt- und WildtiereTiergarten SchönbrunnWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen