Zverev denkt jeden Tag an Niederlage gegen Thiem

Dominic Thiem und Alex Zverev droht eine Strafe.
Dominic Thiem und Alex Zverev droht eine Strafe.picturedesk
Alexander Zverev unterlag seinem Kumpel, Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem, im Finale der US-Open. Noch immer hadert er mit der Pleite.

Im September 2020 schrieb Dominic Thiem österreichische Tennis-Geschichte. Der Lichtenwörther triumphierte im Finale der US Open und krönte sich zum zweiten heimischen Grand-Slam-Sieger aller Zeiten (nach Thomas Muster).

Finalgegner: Kumpel Alexander Zverev. Der Deutsche lieferte Thiem einen harten Kampf, musste sich aber im Tie-Break des Entscheidungssatzes denkbar knapp geschlagen geben.

Bis heute denke er "jeden Tag, jeden Tag beim Training, jeden Tag bei dem, was ich mache" an die Niederlage im Tie-Break. Das verriet der 23-Jährige im Interview bei "Bild live".

Umso verbissener nimmt er nun, kurz vor dem Start der Australian Open, sein Ziel wieder in Angriff: "Deswegen: Ich möchte das unbedingt. Ich habe seitdem mein ganzes Leben nur darauf aufgebaut, dass ich in den Grand Slams erfolgreich sein kann, und ich hoffe, dass ich das dieses Jahr zeigen kann."

Ab 8. Februar hat er in Melbourne die Chance. Auch Thiem wird dabei wieder zu den Top-Favoriten zählen. Im Vorjahr hatte der Niederösterreicher im Finale noch gegen Novak Djokovic verloren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
SportmixTennis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen