Zwei 17-Jährige bei Unfall in Hagsdorf schwer verletzt

Symbolfoto eines Christophorus-Hubschraubers.
Symbolfoto eines Christophorus-Hubschraubers.HANS PUNZ / APA / picturedesk.com
Großeinsatz am frühen Sonntagmorgen in Hagsdorf (Gemeinde Persenbeug-Gottsdorf): Bei einem Auto-Unfall wurden zwei 17-Jährige schwer verletzt.

Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk Melk lenkte am Sonntag gegen 3:45 Uhr einen Wagen im Gemeindegebiet in Hagsdorf (Bezirk Melk) auf der Hagsdorferstraße. Am Beifahrersitz saß ein ebenfalls 17-Jähriger aus dem Bezirk Melk. Unmittelbar nach Ortsbeginn kam der Lenker am Beginn einer leichten Rechtskurve aus noch unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen neben der Fahrbahn befindlichen Postverteilerkasten, schlitterte 56 Meter über eine feuchte Wiese und krachte anschließend mit der linken Fahrzeugseite gegen die dort stehende Hochwasserschutzmauer aus Beton.

Hubschrauber und Notarzt im Einsatz

Die Rettungskette wurde von aus dem Schlaf gerissenen Anrainern in Gang gesetzt. Beide Fahrzeuginsassen wurde von den vor Ort befindlichen Notärzten und Rettungskräften erstversorgt. Nach ihrer Stabilisierung wurde der Beifahrer mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 2 ins Landesklinikum St Pölten geflogen und der Fahrzeuglenker mit den Notarztwagen ins Landesklinikum Amstetten gebracht.

Die beiden Fahrzeuginsassen dürften bei dem Unfall laut Polizei schwer verletzt worden sein. Am Auto entstand ein Totalschaden. Die Absicherung, die Personen- und Fahrzeugbergung wurden von den FF Gottsdorf, Persenbeug und Weins, die insgesamt mit acht Fahrzeugen und rund 40 Feuerwehrleuten im Einsatz waren, durchgeführt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen