Zwei Babykätzchen am Ybbs-Ufer ausgesetzt

Nur durch Zufall überlebten zwei Babykatzen in Waidhofen an der Ybbs: Die beiden waren an der Ybbslände im Schotter ausgesetzt worden.
Ärger beim Tierschutzvereines Ybbstal: Eine Frau entdeckte an der Ybbslände im Waidhofner Ortsteil Zell zwei Babykatzen, die jemand einfach im mit einem Handtuch im Schotter ausgesetzt und dem sicheren Tod überlassen hatte.

"Die Brutalität der Menschen Tieren gegenüber, in diesem Fall sogar Tierbabys, wird immer herzloser und abscheulicher. Die Tiere sind total ausgehungert, nur Haut und Knochen, leiden unter Katzenschnupfen und haben vereiterte Augen, was ohne Behandlung zur Erblindung führt", ärgert sich Sabine Offenberger, Obfrau des Vereins.

Sie rückte aus, um die Kätzchen zu bergen und sofort zum Vereinstierarzt zur medizinischen Erstversorgung zu bringen.

CommentCreated with Sketch.8 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Tierschutzverein sucht jetzt nach Hinweisen zu den ehemaligen Besitzern, um Anzeige wegen Tierquälerei erstatten zu können. (min)

Nav-AccountCreated with Sketch. min TimeCreated with Sketch.| Akt:
Waidhofen an der YbbsNewsNiederösterreichTierquälerei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren