Zwei Bundesliga-Stars haben Corona, Spiele finden statt

Ein Schalker hat Corona.
Ein Schalker hat Corona.Imago Images
Am Freitag haben gleich zwei deutsche Bundesligisten Corona-Fälle bekannt gegeben. Die Spiele am Samstag werden trotzdem stattfinden. 

Krisen-Klub Schalke 04 machte den Anfang, vermeldete die Infektion eines Kickers der Lizenzspieler-Abteilung. Laut "Bild" soll es sich dabei um Amine Harit handeln. Der betroffene Spieler war noch am Dienstag negativ getestet worden, befindet sich mittlerweile in Quarantäne. 

Es ist der bereits zweite Corona-Fall in "Königsblau", nachdem während des Trainingslagers in Tirol bereits ÖFB-Star Alessandro Schöpf infiziert war. 

Die "Knappen" erklärten, mit den Gesundheitsbehörden in Gelsenkirchen Kontakt aufgenommen zu haben. Alle anderen Spieler der "Königsblauen" waren negativ getestet worden. Deshalb ist Coach David Wagner davon überzeugt, dass der Krisen-Gipfel gegen Werder Bremen am Samstagabend (18.30 Uhr) planmäßig über die Bühne geht. Für die Schalker nach der 0:8-Abfuhr bei den Bayern zum Liga-Start bereits ein Schicksalsspiel. 

Auch Corona-Fall in Gladbach

Auch Borussia Mönchengladbach vermeldete am Freitag einen Corona-Fall. Beim Klub von Stefan Lainer, Hannes Wolf und Ex-Salzburg-Coach Marco Rose hatte Abwehrspieler Jordan Beyer einen positiven Test abgeliefert. Auch er war im Laufe der Woche noch negativ getestet worden. 

Der Corona-Fall bei den "Fohlen" wird sich ebenfalls nicht auf das Duell gegen Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr) auswirken, da Beyer verletzungsbedingt in den beiden ersten Pflichtspielen nicht zum Kader gehört hatte. Alle anderen Tests waren ebenso negativ ausgefallen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Deutsche BundesligaSchalke 04Borussia Mönchengladbach

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen