Zwei Demos, 18 Anzeigen und vier Verhaftungen

In St. Pölten und Hainfeld fanden Corona-Demos statt. Wie in Wien wurden auch hie die Personen kontrolliert. (Symbolbild)
In St. Pölten und Hainfeld fanden Corona-Demos statt. Wie in Wien wurden auch hie die Personen kontrolliert. (Symbolbild)HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk.com
In St. Pölten und Hainfeld fanden gestern zwei Demos statt. Insgesamt waren 270 Teilnehmer entweder mit dem Auto oder zu Fuß unterwegs.

Im Stadtgebiet von St. Pölten demonstrierten 70 Teilnehmer gegen "Zwangstestungen sowie Masken an den Schulen, Bildungsrecht uvm". Vor der Versammlung erfolgte ein Auto-Corso mit 13 Fahrzeugen durch das Stadtgebiet. Die Polizei flankierte diesen. Auch bei der Versammlung waren die Beamten dabei. Ein paar Teilnehmer waren ohne Masken unterwegs und legten der Polizei gefälschte Befreiungen vor. Daher kam es nach der Covid-Maßnahmenverordnung zu vier kurzfristigen Festnahmen und 13 Anzeigen.

Für mehr Meinungsfreiheit

Am selben Tag fand in Hainfeld (Lilienfeld) ebenfalls eine Versammlung statt. Hier drückten die Teilnehmer ihren Unmut bei einem Spaziergang aus. Unter dem Motto "Für die Meinungsfreiheit" gingen die Demonstranten durch das Stadtgebiet.
An dieser Versammlung nahmen etwa 200 Teilnehmer teil, wobei seitens der Polizei nach der Covid-Maßnahmenverordnung acht Identitätsfeststellungen durchgeführt und fünf Anzeigen erstattet wurden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
DemonstrationCoronavirusSt. PöltenHainfeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen