Zwei Drittel der Maturanten wollen studieren

Bild: JKU
Wo wollen oö. Maturanten studieren und warum? Diesen Fragen widmete sich das Land OÖ, gab eine IMAS-Studie in Auftrag. Wir haben die Ergebnisse.

Insgesamt wurden 218 Schüler aus OÖ befragt, die 2016 oder 2017 in einer AHS, HTL oder kaufmännischen Schule Matura mach(t)en. Zwei Drittel (66%) davon gaben an, dass sie überlegen, nach der Schule ein Studium zu absolvieren.

 Die meisten Befragten sagen, dass sie wegen bessere Jobchancen und Aufstiegsmöglichkeiten (47%) und  Zuwachs an Wissen und guter Ausbildung (34%) studieren wollen. 

28 Prozent der 218 oö. Schüler sprachen sich gegen ein Studium ("eher nicht interessiert" und "überhaupt nicht interessiert") aus – großteils, weil sie schon Geld verdienen wollen (53%) und keine Lust mehr haben, zu lernen (23%).

OÖ bei oö. Maturanten beliebt

Von den 218 Befragten haben sich bereits 88 Maturanten für eine Uni entschieden: 77 Prozent davon wollen in OÖ studieren, 11 Prozent in Wien, 5 Prozent in Salzburg und 3 Prozent in der Steiermark.

"Die Umfrage belegt, dass unser Bundesland als Hochschulstandort bei den jungen Menschen hoch im Kurs liegt", freut sich LH-Stv. Thomas Stelzer (VP).

Die Gründe für die Uni-Wahl: Als wichtigster Aspekt dafür wurden von den 88 Schülern, die sich bereits entschieden haben, die Nähe zum Wohnort (35%) und die Nähe zur Familie (27%) genannt. Auch das Angebot an Studienrichtung (13%) war für einige von ihnen ausschlaggebend.

Die Wahl der Studienrichtung selbst hängt für alle Befragten (218) vor allem von den persönlichen Interessen (97%), den Jobangeboten, den Möglichkeiten danach (95%) und den verschiedenen Fachrichtungen (92 %) ab. Auch Verdienstmöglichkeit (88%) und der Standort (84% ) sind für viele der Befragten bei der Studienwahl relevant.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen