Zwei Eiskletterer stürzten hunderte Meter in Tiefe

Die Männer stürzten vor den Augen eines Alpinpolizisten in den Tod
Die Männer stürzten vor den Augen eines Alpinpolizisten in den TodBild: Zoom.Tirol

Schreckliche Tragödie in den Tiroler Bergen: Zwei deutsche Eiskletterer sind am Montag bei Reutte tödlich verunglückt. Die beiden Männer stürzten rund 400 Meter ab.

Ersten Informationen zufolge passierte das Unglück in den Ammergauer Alpen im Bereich der Geierköpfe.

Alpinpolizist Walter Schimpfössl erklärte gegenüber "ORF Tirol", dass es dort eine neue Eis-Fels-Klettertour gibt. Der Polizist besuchte das Gebiet selbst und war mit seinen Skiern unterwegs.

Schimpfössl wollte sich die Tour vom Einstieg aus ansehen, heißt es in dem Bericht. Die beiden Eiskletterer stürzten dann vor seinen Augen rund 350 Meter in die Tiefe.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Antonia aus TirolGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen