Zwei Frauen erpressten Taxifahrer mit Sex-Video

Die beiden Frauen erpressten laut Polizei einen Taxifahrer mit einem Sexvideo.
Die beiden Frauen erpressten laut Polizei einen Taxifahrer mit einem Sexvideo.Bild: iStock

Blind vor Liebe zahlte ein Taxifahrer einer Tschechin (21) in vier Jahren 4.000 €. Mit einer Freundin erpresste die Tschechin den 63-Jährigen mit einem Sexvideo.

Die Liebesbeziehung zwischen einem Taxifahrer (63) aus Bad Ischl (Bez. Gmunden) und einer 21-jährigen Tschechin endete nach vier Jahren mit einem Quickie.

Konkret meldete der 63-Jährige am Abend des 19. Jänner bei der Polizei einen Diebstahl. Er gab an, zwei Frauen hätten ihn kurz zuvor bestohlen.

Im Zuge einer rasch eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten die Tschechin sowie ihre Freundin (22) aus Kroatien in einem Auto anhalten.

Wie sich bei den Erhebungen herausstellte, kennen sich der Taxifahrer und die Tschechin schon seit vier Jahren. Aus Liebe zu ihr habe er ihr immer wieder Geld geschenkt, da sie vorgab, schwer verschuldet zu sein. Über mehrere Monate soll er auch für Sex mit der 22-Jährigen bezahlt haben. Insgesamt soll ihm die vorgespielte Liebe der jungen Frau 4.000 Euro gekostet haben.

Frauen wollten 100 Euro für das Video

Vor den Polizisten gaben die beiden Frauen an, sexuelle Handlungen an den Taxler vorgenommen zu haben und dafür aber nicht bezahlt worden zu sein. Deshalb hätten sie sich das Geld selbst genommen. Von einem Diebstahl wollten sie nichts wissen.

Das ist aber nicht die ganze Wahrheit. Denn wie die Polizei in einer Aussendung berichtet, filmten die beiden 22-Jährigen die sexuellen Handlungen an dem besagten Tag, erpressten den Taxifahrer damit. Laut Auskunft der Polizei wollten sie für den Film 100 Euro.

Nach der Geldübergabe soll ihn das Duo dann bestohlen haben. Wieviel die Frauen erbeuteten, ist nich bekannt.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Bad IschlGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaWeiterlesen