20 Beamte aus Häf'n Stein jetzt in Corona-Quarantäne

Zwei Häfltinge in Krems-Stein infiziert.
Zwei Häfltinge in Krems-Stein infiziert.Bild: picturedesk.com/APA
In der Justizanstalt Krems-Stein wurden am Donnerstag zwei Häftlinge positiv getestet, sie wurden in eine Krankenstation gebracht und isoliert.
In der Justizanstalt Krems-Stein wurden am Donnerstag zwei Häftlinge positiv getestet. Die zwei Insassen der Justizanstalt Krems-Stein wurden von den anderen Gefangenen abgesondert und werden nun auf einer Krankenstation behandelt. Und: rund 20 Justizwachebeamte mussten nach Hause in Heimquarantäne.

"Eine reine Präventivmaßnahme. Angeblich war ein Pfleger aus dem Krankenhaus Krems auf der gesperrten Abteilung (Anm.: im Spital eigene Abteilung für Häftlinge - österreichweit) positiv, kam in Kontakt mit einem Häftling", so ein Beamter.

Sorge in Asten

In der Grazer Karlau wurde indes eine Justizwachebeamtin positiv auf das Coronavirus getestet. Die Frau befindet sich in häuslicher Quarantäne. Alle Kollegen mit denen die Frau Kontakt hatte, wurden indes negativ getestet.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.Und auch in der Justizanstalt Innsbruck wurde ein Häftling positiv auf Corona getestet. Der Betroffene hatte sich vor Haftantritt im Gemeindegebiet von Ischgl aufgehalten.

Und Sorge bei vielen Beamten auch in der Justizanstalt Asten: "Vier Häftling sind fiebrig. Doch sie werden nicht mal getestet. Wir Beamte sehen dies schon mit großer Sorge", so eine Beamtin der Sonderjustizanstalt Asten (OÖ).

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
Krems an der DonauNewsNiederösterreichJustiz