Zwei Kinder bei Rad-Unfällen in Wien verletzt

Das Mädchen erlitt eine Unterarm-Fraktur.
Das Mädchen erlitt eine Unterarm-Fraktur.Bild: Fotolia (Symbolbild)
Zu zwei heftigen Rad-Unfällen kam es am Mittwoch in der City und in Alsergrund. Ein Siebenjähriger und eine 12-Jährige erlitten dabei Verletzungen.

Der erste Unfall ereignete sich gegen 7 Uhr in Alsergrund: Eine Radfahrerin fuhr auf der Mariannengasse stadteinwärts. Auf Höhe Kreuzung Höfergasse wollte ein siebenjähriger Bub die Straße überqueren, dabei kam es zum Zusammenprall.

Die 38-jährige Radlerin erlitt Abschürfungen. Der Schüler wurde mit einer Rissquetschwunde am Kopf und Abschürfungen in ein Krankenhaus gebracht.

Frontaler Zusammenstoß

Gegen 7.45 Uhr dann der zweite Vorfall, diesmal in der City: Ein 34-Jähriger fuhr mit seinem Rad am Treppelweg stromabwärts und wollte die Rampe zur Salztorbrücke hinauffahren. Zur gleichen Zeit lenkte eine 12-Jährige ihr Rad die Rampe von der Salztorbrücke hinunter. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß.

Der Mann erlitt eine Schnittwunde an der Hand sowie diverse Prellungen und Abschürfungen. Das Mädchen wurde mit einer Unterarm-Fraktur und einer stark blutenden Wunde am Oberschenkel in ein Krankenhaus gebracht. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen