Zwei Linzer Polizisten retten Mann vor Ertrinken

Diese zwei Polizisten retteten einen Mann aus der Donau.
Diese zwei Polizisten retteten einen Mann aus der Donau.Bild: Polizei
Ein Linzer (19) trieb bereits reglos in der Donau. Zwei Linzer Polizisten (31, 33) zogen den jungen Mann rechtzeitig aus dem Wasser.

Gegen 16 Uhr meldete sich am Samstag ein Zeuge bei der Polizeiinspektion Kaarstraße. Er gab an, ein Mann treibe in der Donau.

Sofort machten sich zwei Linzer Polizisten auf den Weg. Der Mann wurde letztlich rund 500 Meter unterhalb der Voestbrücke im Wasser nach Luft ringend aufgefunden.

Die Beamten sind mit dem Auto einige 100 Meter vorausgefahren. Aufgrund der starken Strömungsgeschwindigkeit war der Vorsprung bereits fast aufgebraucht, als sie ins Wasser sprangen.

Sie schwammen dem Ertrinkenden hinterher. Gerade in dem Moment, als der Mann unterging, konnte ihn der 33-jährige Polizist hinten an der Kleidung packen und an die Wasseroberfläche ziehen.

Am Ufer wartete bereits der Kollege mit einer Schwimmweste. Der 19-Jährige wurde ins Spital gebracht. Zum Glück waren zum Zeitpunkt der Rettung keine Schiffe unterwegs.



(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen