Zwei Lkw-Unfälle sorgten für kilometerlange Staus

Drei Lastwagen waren bei schweren Unfällen auf der Westautobahn A1 bei Asten (Bez. Linz-Land) sowie in Ebensee (Bez. Gmunden) beteiligt, legten am Montag den Frühverkehr teilweise lahm. Autofahrer standen kilometerlang im Stau. Ein Lenker wurde schwer verletzt.

Schwarzer Montag im Straßenverkehr: Viel Geduld benötigten Autofahrer Montagfrüh auf dem Weg zur Arbeit. Ein Crash auf der Westautobahn bei Asten (Bez. Linz-Land) sorgte für einen kilometerlangen Stau. Zwei Lastwagen waren zusammengekracht. Verletzt wurde niemand.

Anders in Ebensee (Bez. Gmunden): Gegen fünf Uhr in der Früh kam ein Lastwagenfahrer (40) auf der B145, der Salzkammergutstraße, aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Er krachte in weiterer Folge gegen einen Baum.

Aus Führerhaus geschleudert

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 40-Jährige aus dem Führerhaus geschleudert, blieb schwer verletzt liegen. Er wurde ins Krankenhaus nach Bad Ischl eingeliefert. Die Unfallstelle war für rund drei Stunden nur schwer passierbar. Auch hier bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

Massen-Crash auf A2

Auf der Mehr News auf der

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen