Zwei Mädchen nach Ski-Unfall ins Spital geflogen

Beide Kinder mussten mit Notarzthelikoptern in Krankenhäuser geflogen werden.
Beide Kinder mussten mit Notarzthelikoptern in Krankenhäuser geflogen werden.Bild: Zoom-Tirol
Knapp oberhalb der Talstation der Sesselbahn "Hartkaser" krachten die beiden Mädchen aus Deutschland gegeneinander und gingen ohnmächtig zu Boden.
Das Unglück ereignete sich am Mittwoch gegen 12.30 Uhr auf der Hartkaser (auch Hartkaiser) Abfahrt 73, im Skigebiet Kitzbühel, Bereich Pass Thurn. Zwei deutsche Mädchen im Alter von 14 und 15 Jahren waren oberhalb der Sesselbahn-Talstation kollidiert. Beide Kinder verloren bei dem schweren Zusammenstoß das Bewusstsein und kamen auf der Piste zu Sturz.

Die 15-Jährige war nach kurzer Zeit wieder ansprechbar und wurde mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus nach St. Johann in Tirol geflogen. Sie erlitt durch den Unfall eine Gehirnerschütterung.

Die 14-Jährige wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus nach Salzburg geflogen. Ihr Verletzungsgrad ist derzeit noch nicht feststellbar.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Da es zum Unfallhergang derzeit noch keine näheren Erkenntnisse gibt und vor Ort auch keine Zeugen ermittelt werden konnten, hat die Tiroler Polizei nun einen öffentlichen Zeugenaufruf gestartet. Wer das Unglück beobachtet hat, wird dringend ersucht, sich mit der PI Erpfendorf unter der Telefonnummer +43 59133 7201-100 in Verbindung zu setzen.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
KitzbühelNewsTirolVerletzungSkifahren (Hobby)

CommentCreated with Sketch.Kommentieren