Zwei Notoperationen nach schlimmem Crash in Admont

Der Rettungshubschrauber musste ausrücken (Symbolbild).
Der Rettungshubschrauber musste ausrücken (Symbolbild).Johann Groder / EXPA / picturedesk.com
Ein schwerer Motorrad-Unfall ließ am Mittwoch den Notfall-Hubschrauber des Roten Kreuzes in der Steiermark abheben.

Am Mittwoch kam es in der Steiermark zu einem folgenschweren Motorrad-Unfall. Zwei junge Männer im Alter von 21 und 25 Jahren waren Richtung Admont unterwegs gewesen, als es zur Tragödie kam.

Der 21-jährige Lenker stürzte auf der Bundesstraße mit seinem Motorrad in einer Linkskurve. Sei 25-jähriger Freund konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den gestürzten Fahrer. Dabei kam auch er zu Sturz.

Beide Fahrzeuglenker wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der 21-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber ins LKH Graz gebracht und dort einer Notoperation unterzogen. Der 25-Jährige wurde ins LKH Rottenmann gebracht und dort ebenfalls notoperiert.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen