Zwei Schlepper liefen trotz Schusses weiter

Bild: Fotolia

Zwei von Polizisten auf der S1 ertappte Schlepper sind am Samstagvormittag nach einer Vollbremsung zu Fuß geflüchtet. Obwohl ein Polizist einen Schreckschuss abgab, flüchteten die Verdächtigen, wurden aber später gefasst. Sie hatten 22 Flüchtlinge geschleppt.

Zwei von Polizisten auf der S1 ertappte Schlepper sind am Samstagvormittag nach einer Vollbremsung zu Fuß geflüchtet. Obwohl ein Polizist einen Schreckschuss abgab, flüchteten die Verdächtigen, wurden aber später gefasst. Sie hatten 22 geschleppt.

Beamte entdeckten den Kastenwagen in Richtung Vösendorf und wollten das verdächtige Fahrzeug zur nächsten Ausfahrt lotsen. Der Lenker leitete daraufhin eine Vollbremsung ein und flüchtete mit einem weiteren Mann zu Fuß. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf, ihre Rufe ließen die Flüchtigen jedoch unbeeindruckt.

Ein Beamter gab daraufhin einen Schreckschuss in die Erde ab, doch selbst das konnte die Flucht der Schlepper nicht stoppen. Da sich im Bus 22 Flüchtlinge befanden und der Kastenwagen mitten auf der Fahrbahn stand, ließen die Polizisten die Verdächtigen zunächst laufen, gaben jedoch per Funk eine Personsbeschreibung durch.

Die beiden mutmaßlichen Schlepper wurden kurze Zeit später von Beamten aus Wien und Niederösterreich festgenommen. Die Beamten an der S1 sicherten die Flüchtlinge ab. Unter den Insassen befanden sich auch mehrere Kinder.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen