Zwei schwere Unfälle mit Fußgängern

Bild: Archiv/Symbolfoto

Am Mittwoch sind zwei Fußgänger von Autos angefahren und schwer verletzt worden. In der Steiermark eritt ein 31-Jähriger lebensgefährliche Verletzungen, im Burgenland wurde ein neunjähriges Mädchen schwer verletzt.

, sein Zustand ist stabil.

Mittwochmittag wurde ein neunjähriges Mädchen in Gols schwer verletzt. Das Kind wollte am Nachhauseweg zwischen zwei Pkw auf die andere Straßenseite gelangen und dürfte den aus der Gegenrichtung kommenden Wagen eines 32-jährigen Ungarn übersehen haben. Die Schülerin wurde vom linken Außenspiegel erfasst und zu Boden geschleudert. Im Spital wurde eine Fraktur des rechten Schlüsselbeins diagnostiziert.

Am Mittwoch gegen 21.30 Uhr übersah eine 18-jährige Pkw-Lenkerin auf der Tragösserstraße in Bruck an der Mur einen dunkel gekleideten Fußgänger. Der 31-Jährige wurde vom Auto erfasst und in eine Wiese geschleudert. Ersthelfer reanimierten das Unfallopfer und brachten es inss LKH Bruck. Die Autolenkerin erlitt einen Schock. Am Donnerstag am Nachmittag verstarb der 31-Jährige laut Polizeiangaben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: