Zwei Schwerverletzte bei Paragleiter-Absturz

Am Mittwoch stürzte ein Paragleiter im Zuge eines Tandemflugs in Alpach ab. Die beiden Personen erlitten schwere Verletzungen und mussten ins Spital. 

Am Mittwoch um 13 Uhr, startete ein Tandemflug von der Bergstation Hornboden in Alpbach. Dass dieser ein dramatisches Ende für den Piloten (52) und der deutschen Urlauberin (46) nehmen würde, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner. Denn kurz vor dem Ziel beim Landeplatz neben einem Supermarkt  geriet das Fluggerät in einer geschätzten Höhe von ca. 100 Meter in Turbulenzen.

Konkret klappte der rechte Bereich des Gleitschirms plötzlich ein. In Folge stürzte der Gleitschirm unkontrolliert in einer leichten Drehbewegung auf das Flachdach des Supermarktes. Zeugen, welche den Vorfall beobachteten, setzten in weiterer Folge die Rettungskette in Gang.

Beide Personen wurden durch den Unfall schwer verletzt, waren am Unfallort jedoch ansprechbar. Der Flugpilot wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Schwaz eingeliefert. Die Flugbegleiterin wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik Innsbruck geflogen.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
UnfallAlpbachTirolRettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen