Zwei Täter beschädigten 44 Autos in einer Nacht

(Symbolbild)
(Symbolbild)Bild: iStock
In Brigittenau und Penzing werden sich dieses Wochenende viele Autobesitzer ärgern. Denn zwei Männer beschädigten insgesamt 44 Pkw.

Ein Zeuge beobachtete am Samstag gegen 3.30 Uhr in der Früh, wie ein Mann auf der Brigittenauer Lände gegen mehrere Autos getreten hatte. Die Beamten stoppten den Randalierer, dabei verhielt sich der 37-Jährige äußerst aggressiv und schrie herum – er wurde daher festgenommen. Im Zuge der Sachverhaltsklärung stellte sich heraus, dass der Österreicher bei seinem Wut-Spaziergang an mindestens 36 Fahrzeugen Dellen, Kratzer und Lackabsplitterungen verursacht hatte.

Reifenstecher in Penzing

Ein anderer Zeuge beobachtete am selben Tag gegen 23.30 Uhr im Bereich der Hernstorferstraße einen Mann, der mit einem spitzen Gegenstand die Reifen parkender Fahrzeuge aufstach. Der Beschuldigte, ein Slowake (35), wurde festgenommen. Das Tatwerkzeug, ein Messer, wurde sichergestellt. Insgesamt soll der 35-Jährige bei acht Fahrzeugen die Reifen aufgestochen haben.

Das Motiv der beiden Tatverdächtigen und die genaue Schadenshöhe sind derzeit noch nicht bekannt. Beim 37-Jährigen konnte die Polizei augenscheinlich einen fortgeschrittenen Alkoholisierungsgrad feststellen. (bai)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenVandalismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen