Zwei Todesopfer bei Pkw-Crash auf A1 Westautobahn

Zwei Pkw sind in den frühen Morgenstunden auf der Westautobahn (A1) bei St. Pölten-Süd kollidiert.
Zwei Pkw sind in den frühen Morgenstunden auf der Westautobahn (A1) bei St. Pölten-Süd kollidiert.FF ST. PÖLTEN STADT / APA / picturedesk.com
Bei einem schlimmen Verkehrsunfall auf der A1 Westautobahn sind am frühen Sonntagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen.

Zwei Autos sind heute Nacht, gegen 3.30 Uhr früh, auf der A1 zwischen Loosdorf im Bezirk Melk und der Abfahrt St. Pölten-Süd in Fahrtrichtung Wien nahe der Raststation Völlerndorf miteinander kollidiert. 

Die genauen Umstände liegen noch im Dunkeln, jedoch dürfte eines der beteiligten Fahrzeuge zuvor auf der ersten Fahrspur stehen geblieben sein. Das berichtet der ORF unter Berufung auf Polizeiangaben.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr St. Pölten berichten von einer dramatischen Lage bei ihrem Eintreffen: "Zwei Pkw waren verunfallt, es gab mehrere Verletzte, zwei Personen waren eingeklemmt". Unverzüglich sei mit der Rettung der insgesamt sieben Personen begonnen worden.

Zwei Pkw-Insassen konnten nur noch tot geborgen werden.
Zwei Pkw-Insassen konnten nur noch tot geborgen werden.FF ST. PÖLTEN STADT / APA / picturedesk.com

Fünf Menschen konnten teils schwer verletzt dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Versorgung übergeben werden. Für zwei Opfer kam allerdings jede Hilfe zu spät, bei ihnen konnte nur noch der Tod festgestellt werden.

Die zwei Verstorben sollen sich zusammen mit zwei weiteren Menschen in dem abgestellten Wagen aufgehalten haben, als der zweite Pkw mit drei Personen an Bord in ihr Fahrzeug krachte. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
NiederösterreichSt. PöltenLoosdorfVerkehrsunfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen