Zwei Tote bei Flugzeug-Absturz in Wr. Neustadt

Schwerer Flugunfall in Wiener Neustadt: Der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs dürfte beim Start die Kontrolle über den Flieger verloren haben. Beide Insassen starben.

Schwerer Flugunfall in Wiener Neustadt: Der Pilot eines Ultraleichtflugzeugs dürfte am Freitag beim Start die Kontrolle über den Flieger verloren haben. Beide Insassen starben.

Der Unfall ereignete sich auf dem Flugplatz Ost in Wiener Neustadt. Gegen 18.30 Uhr wollten die beiden Niederösterreicher mit dem Flugzeug starten. Die Ultraleichtmaschine kam allerdings mit der Nase voran sofort wieder herunter und bohrte sich in den Flugplatz. 

Beide Insassen wurden beim Absturz eingeklemmt.

Am Flugplatz Ost ist ist auch der Rettungshubschrauber Christophorus 3 stationiert. Dennoch kamen für den Piloten und die zweite Person im Cockpit jede Hilfe zu spät. Die Retter konnten nur noch den Tod der beiden feststellen.

Das Flugzeug dürfte sich nach dem Start in 50 Metern Höhe überschlagen haben. Jetzt wird nach der Unfall-Ursache gesucht. Der Einsatz dauerte bis tief in die Nacht.

Gefährlich war dabei, dass das "Parachute-System" noch aktiviert war. Im Notfall soll dieses mit Hilfe einer Feststoffrakete einen Fallschirm auslösen. Das System ist bei diesem Flugzeugtyp laut Feuerwehr Wiener Neustadt Pflicht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen