Zwei vermisste junge Frauen auch im Allgäu

Bild: Polizei

Seit Samstagnacht wird Larissa B. aus Tirol vermisst. Nun organisiert eine Facebook-Gruppe Suchaktionen nach der 21-jährigen Tirolerin. Das Landeskriminalamt (LKA) in Tirol geht inzwischen ersten Hinweisen nach. Eine heiße Spur fehlt allerdings nach wie vor. Dass derzeit auch im benachbarten Allgäu fieberhaft nach zwei jungen Frauen gesucht wird, nährt die Spekulationen. Laut Polizei ist ein Zusammenhang nicht erkennbar.

Suchaktionen nach der 21-jährigen Tirolerin. Das Landeskriminalamt (LKA) in Tirol geht inzwischen ersten Hinweisen nach. Eine heiße Spur fehlt allerdings nach wie vor. Dass derzeit auch im benachbarten Allgäu fieberhaft nach zwei jungen Frauen gesucht wird, nährt die Spekulationen. Laut Polizei ist ein Zusammenhang nicht erkennbar.

Die 21-jährige Larissa B. aus Reutte verschwand Samstagnacht spurlos aus der Wohnung ihres Freundes in Innsbruck. Auf Facebook rief eine Gruppe namens am Dienstag zu einer Suchaktion nach der vermissten 21-Jährigen auf. Rund 50 Personen trafen sich, zum Teil mit Hunden und Taschenlampe ausgerüstet, am frühen Dienstagabend, ihre Suche blieb aber erfolglos.

Weitere zwei Mädchen vermisst

Die Ermittlungen würden ebenfalls weiterlaufen, betonte der Leiter des Tiroler Landeskriminalamtes, Walter Pupp. So würden derzeit etwa die öffentlichen Verkehrsmittel von den Beamten überprüft. Zudem sei man in Kontakt mit Kollegen in Deutschland. Im bayerischen Allgäu würden derzeit nämlich auch zwei junge Frauen in ungefähr dem selben Alter vermisst. "Aber es spricht bisher nichts dafür, dass hier ein Zusammenhang besteht", meinte Pupp. Man werde jedenfalls weiterhin "jedes Steinchen umdrehen", sagte der Kriminalist.
Ähnlich wie im Fall Larissa fehlt von einer 25-jährigen Frau aus Memmingen seit dem 9. September dieses Jahres jede Spur. Sie wurde zuletzt in der Innenstadt von Memeingen bei einer Bargeldbehebung gesehen.

Ebenfalls im Allgäu - nicht unweit der Tiroler Grenze - ist drei Tage später eine junge Urlauberin aus Isreal von einer Wanderung nicht zurückgekehrt - in beiden Fehlen hat die online gestellt.
Erste Hinweise, aber keine heiße Spur

hat deshalb auch für Mittwoch bereits eine weitere Suchaktion geplant.

Freund wurde einvernommen

Unter anderem war der Freund der 21-Jährigen mehrere Male einvernommen worden. Der Mann werde aber nicht als Beschuldigter geführt, hieß es von den Ermittlern. Dessen Angaben seien laut dem LKA-Leiter bis dato schlüssig gewesen. Larissa hatte Freitageband mit ihrem Freund und weiteren Freunden ein Lokal in Innsbruck besucht. Danach fuhren die beiden gemeinsam nach Rum bei Innsbruck zur Wohnung ihres Freundes. Diese soll die Vermisste laut dem Mann um 3.30 Uhr mit der Bemerkung verlassen haben, dass sie gleich wieder komme.

Hinweise werden erbeten

Die 21-Jährige ist zirka 160 Zentimeter groß, hat eine zierliche Figur, braune Augen und lange braune Haare. Sie war zuletzt mit einer schwarzen langärmeligen Bluse, einer beigen langen Hose und schwarzen Stiefeln bekleidet. Bei ihrem Verschwinden trug sie außerdem eine lange goldene Kette. Sie hat ein Tatoo mit einem Anker, einem Stern und einem Herz. Außerdem trägt sie ein Piercing unterhalb des rechten Nasenflügels und ein Zungenpiercing. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen