Zweiter Feuerwehr-Einsatz nach Brand wegen Gaffern

Symbolfoto einer Türöffnung.
Symbolfoto einer Türöffnung.Bild: iStock

Kurioser Folgeeinsatz nach dem Brand in Wr. Neustadt am Montag in der Nacht: Die Feuerwehr musste noch einmal ausrücken, weil sich Schaulustige ausgesperrt hatten.

Wie berichtet leistete die Feuerwehr in Wr. Neustadt am späten Montagabend ganze Arbeit, einen eher dummen Fauxpas leisteten sich hingegen Nachbarn während des Einsatzes.

Beim Brand in der Porschesiedlung gab die Zentrale, auch aufgrund der gefährdeten Kinder, die höchste Alarmstufe aus, die Folge war ein Großeinsatz der Feuerwehr mit 47 Mann und 11 Fahrzeugen. Das wollten sich offenbar auch zahlreiche Nachbarn nicht entgehen lassen, gingen zum Zuschauen auf die Straße.

Doch die Schaulust führte wie die Feuerwehr berichtet zu einem ärgerlichen Folgeeinsatz: Aus dem benachbarten Wohnblock waren Mieter ins Freie gelaufen, um den Einsatz zu beobachten. Dabei fiel die Tür ins Schloss und sie konnten nicht mehr in die Wohnung zurück. Das Logistikfahrzeug musste mit der Nachtbereitschaft nach dem Brandeinsatz ausrücken, um die Türe zu öffnen. (min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SC Wiener NeustadtGood NewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen