Schwert-Attacke London: Zweiter Mann in Haft

Freitagabend wurde ein Mann mit einem Messer vor dem Buckingham-Palast festgenommen.
Freitagabend wurde ein Mann mit einem Messer vor dem Buckingham-Palast festgenommen.Bild: apa/Chris j Ratcliffe

Nach dem versuchten Terror-Anschlag am Freitagabend vor dem Buckingham Palast verhaftete die Polizei einen zweiten Verdächtigen. Er soll das Attentat mitgeplant haben.

Zunächst hatte es Freitag ein Messerattentat in Brüssel (Belgien) gegeben, wenige Stunden danach folgte London. Die beiden Vorfälle dürften aber in keinem personellen Zusammenhang stehen.

In London parkte ein gebürtiger Somalier seinen Wagen um 20.30 Uhr am Kreisverkehr vor dem Buckingham Palast. Polizisten entdeckten ein schwertähnliches Messer in dem Auto, nahmen sie den Mann fest. Dabei zogen sie sich kleinere Verletzungen zu. Der gebürtige Somalier stammt aus der nördlich von London gelegenen Problemstadt Luton.

"Planung eines Terroraktes"

Sonntag nahm die Polizei nun im Zusammenhang mit einem offenbar geplanten Anschlag einen zweiten Mann fest. Er werde verdächtigt, an der „Planung, Vorbereitung oder Anstiftung eines Terroraktes" beteiligt gewesen zu sein, teilte die britische Polizei mit.

Die Queen war zum Zeitpunkt der Attacke nicht im Palast, sie war in der Sommerresidenz Schloss Balmoral in Schottland.

Den ganzen Artikel über die Messerattacke können sie hierlesen

(hw)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen