Zweites Drogenzentrum im Norden Wiens

Nach dem "Jedmayer" in Mariahilf soll Wien im Sommer 2014 ein neues Beratungszentrum bekommen. "Der genaue Standort wird vor den Bürgern verheimlicht", kritisiert die Wiener ÖVP.

Nach dem "Jedmayer" in Mariahilf soll Wien im Sommer 2014 ein neues Beratungszentrum bekommen. "Der genaue Standort wird vor den Bürgern verheimlicht", kritisiert die Wiener ÖVP.

"Man will mit der Geheimhaltung verhindern, dass die Anrainer mobil machen", ist VP-Gemeinderätin Ines Anger- Koch überzeugt. Dass es schon konkrete Pläne gibt, zeige laut Anger-Koch das aktuelle Konzept zur Drogenstrategie. Dort wird die "Errichtung eines Behandlungs- und Beratungszentrums im Norden Wiens" ausdrücklich begrüßt. Zudem sollen zukünftig auch am Stadtrand Spritzen getauscht werden können.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen